Gute Geister überwachen uns von Schildern

Düsseldorf ist nicht von allen guten Geistern verlassen. Ganz im Gegenteil: Tausende kleine Geisterchen schweben – äh: kleben – im ganzen Stadtgebiet. Sie sehen aus wie die „Geister“ aus dem Videospiel Pac-Man. Der Schöpfer der Sticker-Kunst ist der Streetart-Künstler Pdot (gesprochen Pi-Dot).

Wir haben Glück, dass es sich bei der Urban Art von Pdot um gute Geister handelt, die uns wohlgesinnt sind (Laut Grammatik-Papst Bastian Sick existiert das Wort „wohlgesonnen“ nicht“ 🙂 )

Pdot ist ein Düsseldorfer Künstler, der in der Stadt mehrere tausend (die Schätzungen gehen von 2000 bis 7000) Geister geklebt hat. Viele auf den Rückseiten von Verkehrsschildern. Er will an die vielen Überwachungskameras überall erinnern. Aber diese Geister sind nett, sie schauen uns zwar zu, aber sie verfolgen uns nicht, sie filmen nicht, sie speichern unsere Daten nicht, sollen ein Gegengewicht zum Überwachungsstaat und dem Verlust von Privatheit im öffentlichen Raum bilden.

Immer wenn ich an Überwachung/Überwachungsstaat und Videokameras im öffentlichen Raum denke, dann denke ich an eine großartige Ausstellung von Werken des chinesischen Künstlers Ai Weiwei, die ich nach einem Besuch im K20/K21 hier beschrieben habe.

Die Rheinische Post hat den Mann hinter den Geistern in diesem Artikel vorgestellt: https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtgespraech/der-mann-hinter-den-pac-man-geistern_aid-22015077

Wer sich diese Geisterchen in die eigene Wohnung hängen möchte, dem sei ein Besuch der Urban Art-Gallerie „Pretty Portal“ ans Herz gelegt (Bilk, Brunnenstraße):
https://shop.prettyportal.de/collections/frontpage/products/ghost-weasley-ap

Auch bei einem Spaziergang durch den Duisburger Landschaftspark Nord habe ich einen Geist gesehen – allerdings gemalt/gesprayt und nicht geklebt. Original oder Imitation?

Wenn Sie nun Lust haben, mit mir die große etablierte Kunst im öffentlichen Raum ebenso wie die Straßenkunst zu entdecken – kontaktieren Sie mich!

Dieser Beitrag wurde unter Kunst und Kultur, Stadtführungen, Stadtviertel, Tipps und Infos abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.