Das doppelte Eat Tokyo

Gleich zweimal gibt es inzwischen das „Eat Tokyo“ in Düsseldorf: das ältere ist in der Nordstraße in Pempelfort und das neue hat im September 2017 im japanischen Viertel aufgemacht.

Eat Tokyo – das ist zunächst einmal eine kleine aber wachsende Restaurant-Kette. Franchise vermutlich. London – Tokio – Düsseldorf. Ihre Wurzeln liegen 40 Jahre zurück, Filialen gibt es in Notting Hill, Covent Garden, Soho, Hammersmith… und sie bietet eine nach eigener Werbung „authentische japanische Küche“ mit Sushi, Sashimi, Nigiri, und mehr.
Stolz sind die Briten, bei den Sushi-Meisterschaften auf der Insel zu den Siegern zu gehören – und so gibt es in allen britischen Filialen nun auch die preisgekrönten und extra für den Wettbewerb 2013 kreierten Sushi. Leider nicht in Düsseldorf – die hätte ich glatt als erstes probiert.
So war ich „nur“ zum Mittagessen in der Nordstraße in Pempelfort (wollte das Neue in der Charlottenstraße sich erst einruckeln lassen). Und muss sagen: Wirklich gut, was die für den Mittagspreis anbieten!
Machen Sie sich selbst ein Bild:

Mittags-Bento-Box-Menü mit gegrilltem Lachs, Makrele, Reis, Salat und zwei kleinen Sushi-Röllchen

frittierter Oktopus und Algen-Salat

Die Tücher über dem Eingang sollen verhindern, dass böse Geister ins Restaurant fliegen können.

Eat Tokyo

Nordstraße 28
40477 Düsseldorf-Pempelfort

Charlottenstraße / Ecke Immermannstraße
40211 Düsseldorf-Stadtmitte

Haben Sie jetzt Appetit bekommen, sich die japanische Kultur – auch abseits der Restaurantkultur – näher anzuschauen? Dann ist meine Tour durch Klein-Tokio etwas für Sie!

Dieser Beitrag wurde unter Essen und Trinken, Stadtviertel, Tipps und Infos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.