Macks Version der deutschen Einheit steht vor der Bundesbank

Vor der Bundesbank-Niederlassung in Düsseldorf steht ein Brunnen aus Edelstahl-Scheiben. Segelbrunnen nennen ihn manche. Doch der Name des Platzes gibt einen Hinweis auf die „Interpretation“ des Kunstwerks: Der Platz der deutschen Einheit. Und genau das hat der Künstler Heinz Mack bereits im Jahr 1988 gewollt – ein Jahr vor dem Mauerfall wurde die Skulptur geschaffen.

Sie besteht aus drei Dreiecken:

  • das hintere, größte stellt Westdeutschland dar, die alte Bundesrepublik
  • das mittlere symbolisiert Ostdeutschland, die DDR
  • und das kleinste steht für West-Berlin

Da ich ursprünglich aus dem „Zonenrandgebiet“ stamme, im Osten Hessens und damit sozusagen mit dem Rücken zur innnerdeutschen Grenze und Mauer aufgewachsen bin, fasziniert mich diese Bedeutung.

Mack-Skulptur vor der Bundesbank

Nicht jedem gefällt der Brunnen: Die Zeit beschrieb ihn als: „Drei monumentale Dreiecke aus Edelstahl stehen da gelangweilt im Wasser. Ein gutes Dutzend Fontänen bespeien die Dreiecke.“
Doch für Düsseldorfer zählt er zu den schönsten Brunnen der Stadt…
…und es ist gut, dass sich an Kunst die Geister scheiden!

Die Beschreibung dieses Brunnens ist nicht der erste Blog-Beitrag zur Kunst von Heinz Mack. Hier können Sie meine Rezension einer Ausstellung seiner Malereien aus der Zeit der Zero-Gruppe in der Akademie-Galerie.

Dieser Beitrag wurde unter Besondere Orte in Düsseldorf, Kunst und Kultur, Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.