Et Kabüffke – eng ist gemütlich

Das kürzlich herausgekommene Buch über die Glücksorte in Düsseldorf beschreibt ihn als „das K und K der Düsseldorfer“ – den Zweiklang aus Killepitsch und der Altstadt-Kneipe Et Kabüffke.

An kaum einem zweiten Ort lässt sich die Stimmung Düsseldorfs so hautnah erleben wie im oder auch vorm Kabüffke. Der Spruch „eng ist gemütlich“ könnte hier erfunden worden sein. Nur knapp größer als eine Abstellkammer ist der Raum – daher stammt wohl auch der Name. Seit 1858 wird an diesem Ort Hochprozentiges ausgeschenkt. Anfangs war es vermutlich der klassische Korn. Doch soooo begehrt war das Herrengedeck am Rhein wohl doch nicht. Daher weitete der geschäftstüchtige Peter Busch das Sortiment bald aus, wurde zum Likör- und Spirituosenladen mit angeschlossenem Ausschank.

Und irgendwann nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Killepitsch geboren, das Rezept mit den 98 verschiedenen Kräutern erfunden. Es ist geheim und wird gehütet wie die Rezeptur von Coca Cola. Nachahmer haben keine Chance.

Kaum eine Chance hat auch, wer das Limit der Vernunft überschreitet. Der erste Killepitsch schmeckt lecker, der zweite super-lecker, und nach dem x-ten „sind die Grashalme auf einmal riesig groß“, wie einst ein Freund beschrieb, der sich eines schönen Sommertages nach einer Killepitsch-Sause in der Horizontalen wiederfand. 42 Prozent sind nicht zu unterschätzen. Ich will jetzt nicht den abgedroschenen Witz wiederholen, dass man kaum anderswo so viele Prozente für sein Geld bekommt. Mein Ratschlag: EIN Absacker geht immer!

Kommen wir nun zur Glaubensfrage, wie der Killepitsch denn getrunken werden muss: Eiskalt? Wohltemperiert? Auf Ex? oder Nippen und Genießen? Suchen Sie sich Ihre Lieblingsart aus…

Absolute Geschmackssache ist nicht nur der Likör selbst, sondern auch der Ort seines Verzehrs. Manche meinen, es ginge nur unter den Arkaden, gekauft durch das kleine sich öffnende Fensterchen in der Fensterfront. Andere schwören auf die gar kommunikative Enge vor der Theke. Und wieder andere – vor allem die nicht allzu groß Gewachsenen – wollen lieber von dem Balkon aus alles im Blick haben. Aber auch vor dem Balkon muss ich warnen: Man sitzt soooo gemütlich, dass bei Aufstehen schon mal vergessen wird, wie niedrig die Decke ist. Alle über 1,70 m Körpergröße bitte ich um Vorsicht, sonst Dachschaden-Gefahr. Boing – Beule!

dav
Et Kabüffke – die Killepitschstube in Düsseldorfs Altstadt
sdr
Ein Fensterchen in der Glaswand geht auf – und dadurch wird der Killepitsch nach draußen verkauft. Ich muss angesichts dieses „Lochs in der Wand“ immer an Kuba denken…
DSCN3563
161_6186

Et Kabüffke
Flinger Str. 1 – gegenüber vom Uerige
Düsseldorf-Altstadt
http://www.killepitsch.de/

Haben Sie nun Lust auf den Geschmack der Altstadt? Dann buchen Sie doch die Tour Altbier, Senf und mehr

PS von Anfang 2019:
Wer es bis hierher geschafft hat, den belohne ich mit einem Video 🙂
Eigentlich mag ich Rap ja garnicht – aber Blumio ist klasse – Düsseldorfer Rapper mit japanischen Wurzeln. Und Blumio und ich haben eines gemeinsam: Wir mögen beide Kille – Kille – Killepitsch 🙂
https://www.youtube.com/watch?v=JA7E7i8F44c

noch ein PS:
Wer Lust auf das Mixen von interessanten und leckeren Drinks mit Killepitsch hat:

Dieser Beitrag wurde unter Essen und Trinken, Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.