Beuys‘ Kopf blickt auf den Rhein

100 Jahre alt wäre Joseph Beuys in diesem Jahr geworden – sein Jubiläums-Geburtstag ist am 12. Mai. Am 23. Januar – vor wenigen Tagen also – jährte sich sein Todestag zum 25. Mal. Grund genug für mich, ein Kunstwerk vorzustellen, das zwar nicht von Beuys stammt, ihn aber zum Thema hat: „Kopf Joseph Beuys“ von seinem Schüler Anatol.

Er steht linksrheinisch am Spazierweg am Rheindeich von Oberkassel an Lörick vorbei kurz vor dem Landhaus Mönchenwerth, knapp hinter der Düsseldorfer Stadtgrenze auf Meerbuscher Gebiet.

https://meerbusch.de/kultur-und-tourismus/kunst-im-oeffentlichen-raum/am-rhein-entlang/kopf-joseph-beuys-von-anatol.html

Das in diesem Text erwähnte Wort „ist“ in „Jeder Mensch ist ein Künstler“ habe ich übrigens nicht entdeckt – aber vielleicht war das Licht auch nicht gut oder die Schrift ist schon etwas verwittert…

Der Name „Mönchenwerth“ kommt übrigens von einer ehemaligen Insel im Rhein (Insel = Werth), auf der einst Mönche lebten: https://de.wikipedia.org/wiki/Trappistenabtei_D%C3%BCsseltal

In einem früheren Beitrag habe ich bereits über ein anderes Kunstwerk von Anatol geschrieben: vom Einbaum, mit dem er Beuys zurück an die Kunstakademie holen wollte.

Wenn Sie nun Interesse haben, mit mir auf Entdeckungstour zu Kunstwerken im öffentlichen Raum in Düsseldorf zu gehen, dann kontaktieren Sie mich gerne!

Dieser Beitrag wurde unter Besondere Orte in Düsseldorf, Kunst und Kultur, Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.