Noch schnell das Modell der alten Synagoge anschauen

Im Foyer der Verlagsgruppe Handelsblatt, Kasernenstr. 67, steht seit Jahren ein sehr schönes Modell der ehemaligen jüdischen Synagoge, die früher an exakt diesem Ort stand.
Wer freundlich fragt, darf immer ins Foyer rein … und das Modell ist wirklich sehenswert.

Wie lange dieses Modell noch anzuschauen ist, weiß ich nicht … denn die Redaktionen von Handelsblatt und Wirtschaftswoche werden demnächst in den Düsseldorfer Norden umziehen. Ob der Nachfolger-Mieter das Modell übernimmt und auch zugänglich macht steht in den Sternen… also Beeilung! (UPDATE 2021 siehe unten)

dav
Ansicht von der Kasernenstraße
dav
Ansicht von der Siegfried-Klein-Straße

Die heutige Synagoge steht in Derendorf – und ist nicht zu besichtigen. Ich hatte das Glück, dorthin von einem jüdischen Stadtführer-Kollegen eingeladen zu werden (herzlichen Dank an Grygory Livertovsky!). Hier können Sie einige Fotos und meine Gedanken zu diesem Besuch in einem Blog-Beitrag lesen: Derendorfer Synagoge

Wenn Sie nun Interesse an einem Spaziergang oder einer Rundfahrt haben, bei der ich Ihnen das jüdische Leben in Düsseldorf einst und heute näher bringen kann – kontaktieren Sie mich! Als Ziele kommen neben dem Standort der alten Synagoge mit seinem Gedenkstein auch die neue Synagoge infragen, ebenso die Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus, der Erinnerungsort im alten Schlachthof – also die Bibliothek der Hochschule Düsseldorf und die unweit gelegene Gedenkstätte zum Abtransport der Juden aus Düsseldorf und dem Niederrhein während der Nazizeit. Und natürlich die Geschichten zu einigen der unzähligen Stolpersteine, die in der ganzen Stadt im Pflaster eingelassen sind.

UPDATE 2021: Die Verlagsgruppe Handelsblatt ist in die Toulouser Allee umgezogen. In ihren ehemaligen Räumlichkeiten an der Kasernenstraße hat mittlerweile der Online-Kreditvermittler Auxmoney seine Zentrale. Auch Auxmoney hat dieses Synagogen-Modell in seinem Foyer stehen – eine gute Geste für den bewussten Umgang mit diesem geschichtsträchtigen Standort.

Dieser Beitrag wurde unter Besondere Orte in Düsseldorf, Kunst und Kultur, Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.