Katharina Grosse sprayt großformatig

Am 2. Oktober 2021 feierte die Künstlerin Katharina Grosse ihren 60. Geburtstag. Die in Freiburg im Breisgau Geborene ist seit 2010 Professorin an der Düsseldorfer Kunstakademie. Ein einziges ihrer Werke ist im öffentlichen Raum in Düsseldorf zu sehen: Das Werk ohne Titel (Ellipse) lehnt an der Wand des Museums KunstPalast im Ehrenhof.

Ein bisschen sieht die Form aus wie eine abgestürzte Taube, Marke Geier Sturzflug. Oder eine bunte Malerpalette. Die Farbe tragt sie mittels einer Spritzpistole auf, die mit einem Kompressor betrieben wird. Da sie sprayt, finde ich, ihre Kunst gehört nach draußen, auf die Straße – Street Art eben. Umso glücklicher bin ich, dass wir tatsächlich in Düsseldorf eines ihrer Werke im öffentlichen Raum stehen haben. Regen, Wind und Wetter kann diesem Ding offensichtlich nicht allzu viel anhaben.

Weitere Grosses im öffentlichen Raum sind unter anderem in Köln an der Haltestelle Chlodwigplatz und in Bonn vor dem Kunstmuseum zu finden. Dort ist ihre Außenarbeit sogar zum Anfassen – und hat mich haptisch erfreut… fühlt sich glatt an wie eine Auto-Lackierung. Hier schildert das Museum den Entstehungsprozess:
https://www.kunstmuseum-bonn.de/sammlungen/katharina-grosse/

Mehr Infos über Katharina Grosse finden Sie auf ihrer Homepage: https://www.katharinagrosse.com/
oder in der Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Katharina_Grosse

Ein herrlicher Zufall ist es (gibt es überhaupt Zufälle?), dass sich nur wenige Schritte von ihrer Farbpalette entfernt das Nashorn ihres Professors an der Braunschweiger Kunstakademie Johannes Brus niedergelassen hat – über das ich hier auch schon erzählt habe.

Ehrenhof
an der Seite des Museum KunstPalast
Düsseldorf-Pempelfort

Haben Sie nun Lust bekommen, mit mir Kunst im öffentlichen Raum zu entdecken? Dann kontaktieren Sie mich


Dieser Beitrag wurde unter Besondere Orte in Düsseldorf, Kunst und Kultur, Tipps und Infos abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.