Goethe trägt Turnschuhe

Was hat Goethe mit Düsseldorf zu tun? Zum einen haben wir das drittgrößte Goethe-Museum der Welt in Düsseldorf im Schloss Jägerhof.

Andererseits hat er nie hier gelebt. Wohl aber seine Bekannten besucht, den in Düsseldorf lebenden Friedrich Heinrich Jacobi.

Seit enigen Wochen können Goethe-Fans nun in Düsseldorf ein neues Goethe-Kunstwerk bestaunen: Goethe in Turnschuhen.
Frei interpretiert nach dem berühmtesten Gemälde des Dichterfürsten – Goethe on der Campagna, dessen Origital vom „Goethe-Tischbein“ stammt. Denn so wird Wilhelm Tischbein ob seiner Freundschaft und daraus resultierenden vielen Gemälden Goethes genannt.

Würde Goethe heute Sneakers tragen?

Ich glaube, ja 🙂

und hier ein Link zum Gemälde, das in Frankfurt im Städel hängt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Johann_Heinrich_Wilhelm_Tischbein_-_Goethe_in_the_Roman_Campagna_-_Google_Art_Project.jpg

Verantwortlich für den Sneakers-Goethe ist der Turnschuh-Laden Afew an dessen Hauswand es als Werbung gemalt wurde:

Afew
Oststraße / Ecke Leopoldstraße
Düsseldorf/Stadtmitte

https://www.afew-store.com/

UPDATE: Natürlich ist Werbung nicht für die Ewigkeit – und so musste der Turnschuh-tragende Geheimrat Goethe weichen. Andere Werbung des Sneakers-Shops sind nun auf der Tafel zu finden.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst und Kultur, Tipps und Infos abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.