Bye bye, Flossis!

Noch klettern sie die Fassade im Medienhafen hinauf: 29 Flossis der im vergangenen Jahr verstorbenen Künstlerin Rosalie.

Man sieht es nicht – aber angeblich hat der Zahn der Zeit derart an den Flossis genagt, dass sie auseinanderzubrechen drohen und dadurch eine Gefahr für den Betrachter und Spaziergänger werden.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/flossies-in-duesseldorf-bunte-figuren-im-medienhafen-abgenommen-aid-1.7316131

Ob sie jemals wieder irgendwo zu sehen sein werden? Ich würde es mir sehr wünschen!

Hier lesen Sie die Geschichte, wie die Flossis in den Medienhafen kamen:
www.medienhafen.de/standort-info/kurzer-rundgang/flossis.html

Wollen Sie mehr über das Leben und Wirken von Rosalie wissen? Die Stuttgarterin war Objekt- und Lichtkünstlerin sowie Bühnenbildnerin, gestaltete unter anderem auch ein Bühenbild für den „Ring“ in Bayreuth zu den Richard Wagner-Festspielen. http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/flossis-und-ring-rosalie-gestorben_582428

…und natürlich hat sie auch die Flossis gemacht, die in Bayreuth an der Fassade des IHK-Gebäudes gegenüber vom Bahnhof klettern:

Flossis an der IHK Bayreuth
Dieser Beitrag wurde unter Besondere Orte in Düsseldorf, Kunst und Kultur, Sehenswürdigkeiten, Stadtführungen, Stadtviertel, Tipps und Infos abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.