Stern oder nicht Stern, das ist beim Phoenix die Frage…

Schon zum Start weg war das „kulinarische Hobby“ vom Qiagen-Gründer Patrick Schwarz-Schütte auf Aufstieg getrimmt – nicht nur durch den Namen „Phoenix“ aus der Asche… Bei der Namensgebung ging es eher um die ehemalige Phoenix-Fabrik an gleicher Stelle. Seit Dezember 2015 gibt es das Phoenix im Dreischeibenhaus, der ehemaligen Thyssen-Krupp-Zentrale am Schauspielhaus. Inzwischen hat sich auch ein Fine-Dining-Restaurant in der ersten Etage (daher der Name „Bel Étage“) dazugesellt. Und eins muss gesagt werden: Nachdem wir im Mai 2016 dort waren, kamen noch viele viele andere, allen voran die Gastro-Tester … und so zählt es inzwischen zu den Feinschmecker Top 500 in Deutschland, der Michelin lobt es … aber das war uns auch schon klar 🙂
Denn bereits bei der Begrüßung – man kam ins Foyer des Dreischeibenhauses entgegen und schon vor Betreten des Restaurants waren wir Jacken und Schirme los – fiel der exzellente Service auf. Die kurze Wartezeit an der Bar gefiel prima – der Barkeeper macht einen hervorragenden Job auch in punkto Unterhaltung.
Lobend erwähnen möchte ich ausdrücklich die Bestuhlung: selten so bequem gesessen in einem Restaurant.
Bei unserem Besuch war Spargelzeit – und so entschieden wir uns alle für Spargel. Der wurde top-zubereitet. Angesichts der fluffigen Hollandaise erhielten wir den Tipp, auf Youtube mal nach „hollandaise“ und „siphon“ zu schauen…
Auch die Lammhaxe erhielt Lob. Und die Crème brûlée mit Himbeer-Eis war ein geschmacklich intensives, sehr gutes Gedicht.
Diese Qualität hat ihren Preis – den wir aber als völlig angemessen empfanden.
Fazit: Wiederkommen!
Phönix
Dreischeibenhaus
40211 Düsseldorf
Tel. 021130206030
http://phoenix-restaurant.de
Hier ein paar Infos zum Dreischeibenhaus an sich:
Seit 1960 prägt das Dreischeibenhaus mit seiner modernistischen Eleganz und 94 Metern Höhe die Düsseldorfer Skyline. Es zählt zu den großen Zeugnissen der Nachkriegsmoderne und gilt als architektonisches Symbol des Wirtschaftswunders.
Hier Infos zur Speisekarte:
Dieser Beitrag wurde unter Besondere Orte in Düsseldorf, Essen und Trinken, Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.